Gesundheit & Versicherungen

Wichtiger Bestandteil des Gesundheitswesens

Körperschaften des öffentlichen Rechts

Die kassenärztlichen und kassenzahnärztlichen Vereinigungen und deren Kammern nehmen im öffentlichen Gesundheitswesens eine Schlüsselstellung in Deutschland ein. Als Teil der ärztlichen Selbstverwaltung sind die Kernaufgaben die Bedarfsplanung und die Sicherstellung der zahn-/ ärztlichen wohnortnahen Versorgung der Bevölkerung.  Darüber hinaus sind sie verantwortlich für die Zulassung von Vertragsärzten, deren Interessenvertretung und die Abrechnung der Leistungen gegenüber den gesetzlichen Krankenkassen.

Unsere Software- und Branchenlösungen sind entsprechend auf die Bedürfnisse der Kassenärztlichen- und Kassenzahnärztlichen Vereinigungen zugeschnitten.

Unser Lösungsportfolio

KÖRPERSCHAFTEN: AUFGEPASST BEI DER UMSATZSTEUER

NEUREGELUNG JPDÖR: AUCH DIE IT MUSS VORBEREITET SEIN

Bisher haben viele öffentlich-rechtliche Körperschaften nur in seltenen Fällen die Umsatzsteuer entrichtet. Zwar wären Einkünfte aus „nicht-hoheitlichen“ Tätigkeiten auch früher schon umsatzsteuerpflichtig gewesen, doch ein großzügiger Freibetrag führte dazu, dass de-facto kaum Umsatzsteuer entrichtet wurde. Dieser Freibetrag entfällt nun nach der Neuregelung der Besteuerung von juristischen Personen des öffentlichen Rechts (jPdöR) in der Umsatzsteuer. Betroffen davon sind eine ganze Reihe von Wilken-Anwendern: Neben den gesetzlichen Krankenkassen etwa die Kassenärztlichen und Kassenzahnärztlichen Vereinigungen, aber auch die Kirchen.

Zum Blog