Presse

Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner für Presseanfragen sowie eine Übersicht der aktuellen Pressemitteilungen der Wilken Software Group. 

 

 

Restart 2021 für Kultur im Norden vorbereiten: Ausschreibungsfreier Einstieg ins E-Marketing

Ab sofort können Kunst- und Kulturbetriebe im Norden Deutschlands ein System für das profilierte Kundenbeziehungsmanagement ausschreibungsfrei einführen und sich so auf das Wiederhochfahren der kulturellen Aktivitäten mithilfe des E-Marketings im kommenden Jahr vorbereiten. Möglich wird dies durch die Zusammenarbeit des Softwareherstellers Wilken mit der BKM Hamburg (Behörde für Kultur und Medien) und dem IT-Dienstleister Dataport, der von sechs Bundesländern und einem kommunalen IT-Verbund getragen wird.

mehr erfahren
Wilken fördert Albert Einstein Discovery Center mit 50.000 Euro

Als erstes Unternehmen hat sich die Ulmer Wilken GmbH jetzt an der Sponsoring-Kampagne „Die ersten 11“ für das geplante Albert Einstein Discovery Center Ulm beteiligt. Da die Spendenübergabe im Rahmen der wegen Corona ausgefallenen Mitgliederversammlung nicht stattfinden konnte, überreichte Wilken-Geschäftsführer Folkert Wilken den Scheck über den Betrag von 50.000 Euro am Wilken-Sitz im Ulmer Hörvelsinger Weg an Dr. Nancy Hecker-Denschlag, die Vorsitzende des Albert Einstein Discovery Center e.V..

mehr erfahren
Wilken ready for Redispatch 2.0

Die Wilken Software Group wird zum 1. Oktober 2021 mit ihren Bran-chenlösungen ENER:GY und NTS.suite alle Prozesse zum Redispatch 2.0 unter Einbindung und Integration der vor- und nachgelagerten Sys-teme beim Verteilnetzbetreiber abdecken. Die Komplettlösung bildet dabei nicht nur die reine Kommunikation mit Plattformen wie z.B. „Connect+“ und dem Leitsystem des Anwenders ab. Weitere Module, die für jede Unternehmensgröße und auf alle Bedürfnisse präzise zuge-schnitten werden können, bedienen das komplette Aufgabenspektrum.

mehr erfahren
Tobias Wilken ist neuer Standortleiter bei Wilken in Hamburg

Tobias Wilken (32) ist jetzt neben Ingo Scholz in die Leitung des Wilken-Standorts Hamburg berufen worden. Während Scholz weiterhin für die Entwicklung der Wilken-Portaltechnologien verantwortlich zeichnet, wird sich Tobias Wilken, Sohn des geschäftsführenden Gesellschafters Folkert Wilken, künftig um Vertrieb, Beratung und Produktmanagement in diesem Bereich kümmern. Zuletzt war er beim Full-Service-Unternehmen umlaut AG, Aachen, im Projektmanagement bei der Entwicklung von Softwarelösungen für den Kapazitätshandelsmarkt von Übertragungsnetzbetreibern beschäftigt.

mehr erfahren
MediFox und Wilken: Digitaler Mehrwert für Pflegeeinrichtungen

Im Rahmen einer engen Zusammenarbeit übergibt die Wilken Software Group den Staffelstab des Bereichs der Pflegeabrechnung und -dokumentation an MediFox. Beide Unternehmen bieten damit künftig ein gemeinsames Lösungsportfolio für Unternehmen und Einrichtungen der stationären und ambulanten Pflege. Mit der Kombination aus dem Wilken P/5 ERP-System für die Sozialwirtschaft und den MediFox-Softwarelösungen für ambulante Pflegedienste und stationäre Pflegeeinrichtungen werden sowohl kaufmännische als auch pflegespezifische Prozesse vollintegriert abgedeckt.

mehr erfahren
Ulrich Ramoser übernimmt Verantwortung für den Wilken-Standort Greven

Ulrich Ramoser (50) übernimmt zum Jahreswechsel als Mitglied des Management Boards der Wilken Software Group die Verantwortung für den zweitgrößten Wilken-Standort Greven. Ramoser kommt von der FourManagement GmbH, Düsseldorf, die seit Jahren zu den engen Wilken-Partnern zählt. Als Nachfolger von Peter Heinz soll er vor allem die Kundenbasis der Branchenlösung NTS.suite deutlich ausbauen. Zweiter Schwerpunkt ist die Überführung auf neue Technologien. Um einen reibungslosen Übergang sicherzustellen, hat Ulrich Ramoser seinen Posten schon zum 1. August 2020 angetreten und wird in den kommenden Monaten eng mit Peter Heinz zusammenarbeiten.

mehr erfahren