Die wichtigsten Design Trends 2021

Der Frühling ist in der Regel ein passender Moment für einen neuen, frischen Look. Das gilt auch für Ihren Newsletter, der dem Anspruch einer modernen, zeitgemässen Kommunikation gerecht werden sollte, um seine Leser nicht vor den Kopf zu stossen. Welche Design Trends sich für 2021 anbahnen haben wir für Sie hier zusammengefasst:

Minimalistisches Design

In einer Zeit, die von Komplexität geprägt ist, wird das Design einfacher und schlichter. Die Überschrift lautet „Ästhetik“. Bilder sind in ihrer Fülle und Farbgestaltung zurückhaltend. Es wird mit viel Luft und freier Fläche gearbeitet, um Bildern und Text Raum zu geben, um zu wirken. In Summe ist weniger mehr, so dass der Adressat sofort erkennt, worum es geht und sich angesprochen fühlt. Im Extrem verzichtet das minimalistische Design auf Bilder und reduziert sich auf einen nackten, wohlstrukturierten Text.

Pastellfarben

Pastellfarben sind ein hervorragendes Mittel, um einem minimalistischen Stil trotzdem Leben zu verleihen. Sie gelten als fröhlich, freundlich und leicht. Dadurch helfen Sie, Aufmerksamkeit zu wecken, ohne zu überfordern. Ganz besonders geeignet sind sie für Call-to-Action Buttons oder Texte, die hervorgehoben werden sollen. Im Sinne eines minimalistischen Designs sollten sie sparsam und sehr bewusst eingesetzt werden, um eine Nachricht zu unterstreichen. Zu viel des Guten würde auch hier das Gesamtbild stören.

Bold Text und kräftige Farben

Rücken wir von 100% Minimalismus und Pastelltönen ab. Denn natürlich besteht das Jahr nicht nur aus Zurückhaltung. Schon seit einiger Zeit und auch in 2021 bahnen sich kräftige Farben und Bold Text ihren Weg. Wichtig ist zu verstehen, wie sie eingesetzt werden. Schriften sind klar und schwer. So werden sie definitiv gesehen, vermitteln aber gleichzeitig einen Effekt von Unaufgeregtheit und Stabilität – und erinnern damit doch ein wenig an die Grundsätze des Minimalismus. Kombiniert mit kräftigen aber dennoch natürlichen Farben, die als organische und weiche Formen angeordnet sind, entsteht ein ausdrucksstarkes Erscheinungsbild, das sich vom Minimalismus abhebt, ohne das Auge zu überfordern.

Illustrationen und Icons

Illustrationen und Icons sind ein ansprechender Weg, um (komplexe) Sachverhalte zu veranschaulichen. Gleichzeitig können sie ein geschicktes Mittel sein, um die Markenpersönlichkeit Ihres Unternehmens zu vermitteln und Kunden emotional anzusprechen. Wichtig ist hierbei natürlich, dass sich ein einheitlicher Stil, der sich am Corporate Design Ihres Unternehmens orientiert, konsequent durchzieht.

Natürlichkeit für mehr Nahbarkeit

Die Produkt- und Markenkommunikation wird wieder natürlicher. Body Positivity ist hier das wohl wichtigste Schlagwort. Kombiniert mit dem anhaltenden Trend zu Vintage und Nostalgie fällt die Maske einer zu künstlichen Retusche. Eine natürliche Bildsprache fördert die Nahbarkeit von Marken und lässt sich im Handumdrehen auch in die Bilderwelt Ihres Newsletters einbinden. Hierbei helfen schwarz-weiss und sepia Optik oder auch das Umranden von Fotos mit einem Polaroidrahmen. Dies sind kleine Spielereien, die, werden sie gezielt eingesetzt, den Vintagetrend geschickt und kostengünstig aufgreifen. Und Hand aufs Herz, in der aktuellen Zeit, in der sich die Menschen nach Kontakt und Nähe sehnen, passt doch kaum ein Trend besser als dieser?

Animation und Video

Das Bewegtbild hält sich hartnäckig als Trend. Nicht zuletzt auch, da ihm sein Erfolg Recht gibt. Videos können Klickraten um 65% erhöhen und die Abmeldequote von Newslettern um 26% reduzieren. Grund genug also, um sich im Bereich Video und Animation zu versuchen.

Videos selbst lassen sich oftmals am einfachsten im Newsletter verlinken, da Outlook, Yahoo oder auch Google das Abspielen von Videos im Posteingang nicht erlauben. Ein Link zu YouTube oder einer separaten Landingpage ist hier das Mittel der Wahl. Doch es muss nicht immer ein vollständiges Video sein. Auch GIFs und kleinere Animationen können einen beeindruckenden Effekt haben, der sich direkt im Newsletter anzeigen lässt und dem Leser etwas zu entdecken gibt.

Der „Dark“ Modus

Der „Dark Modus“ wird immer beliebter. Daher ist es wichtig, dass auch Ihr Newsletter in beiden Modi lesbar ist. Legen Sie ihn technisch entsprechend an und testen Sie die Funktion, bevor der Newsletter versendet wird.

Weitergedacht wird hier ein Trend aus den 80ern und 90ern wieder aufgegriffen: Der „Underground-Stil“. Hierbei wird der Dark Mode mit Neonfarben kombiniert, die Ihrem Branding einen leichten Retro Touch geben. Für einen besonderen Eyecatcher liessen sich noch Animationen oder Bewegungseffekte integrieren. Zeitgemässer könnte es nicht sein.

Maximalismus

Wo ein Trend, da ein Gegentrend. Minimalismus ist eins der vorherrschenden Themen in diesem Jahr. Dem gegenüber steht der Maximalismus. Das Design wird üppig, prunkvoll und auffällig. Farben, viele aufwändige kleine Muster und Details, ausdrucksstarke Typografie und vielleicht sogar spannende animierte Effekte sind Teil des Gegenpols zum Minimalismus. Während dieser einen Ruhepol darstellt und vielleicht auch ein Stück Zurückgezogenheit vermittelt, steht der Maximalismus für viel Energie und noch mehr Lebensfreude.

2021 bietet viele Möglichkeiten einer ästhetischen, zeitgemässen Kommunikation. Nun ist es an Ihnen zu überlegen, wie sich Trends und Corporate Design miteinander verbinden lassen.

 

Ich wünsche eine Beratung zum Layout meines Newsletter-Templates

Ich wünsche den Rückruf meines Beraters