Von SAP IS-U zu Wilken ENER:GY

Ganz einfach, wenn man es richtig macht

Die Verkündung des Wartungsendes für SAP Industry Solution Utilities (SAP IS-U) verbreitete sich wie ein Lauffeuer. Nur noch bis 2027 kann das System genutzt werden. Weitermachen wie bisher ist also keine Option. Sicher haben Sie sich diesbezüglich schon einige Gedanken gemacht. Dazu kommt, dass bereits einige Schwierigkeiten vorprogrammiert oder sogar aktuell gegeben sind:

  • Hohe Wartungs- & Betriebskosten
  • Wenige systemübergreifende Prozesse
  • Kaum selbstständige Gestaltungsmöglichkeiten von Workflows
  • Hohe Abhängigkeit zum SAP-Systemhaus
  • Fehlende Abbildung neuer Geschäftsfelder

Wir kennen die Anforderungen des Marktes, die sich ständig verändern. Um hier mithalten zu können, bedarf es einer langfristigen Strategie und digitaler, hochautomatisierter Prozesse. Meter2Cash und Cost-to-Serve stehen deshalb bei uns an oberster Stelle.

Nutzen Sie diese Situation als Chance, um sich noch besser für die Zukunft aufzustellen.

Wir wollen das gemeinsam mit Ihnen – als Partner auf Augenhöhe – tun.

Sie wollen uns näher kennenlernen und weitere Informationen zur Umstellung haben? Dann füllen Sie gerne das untenstehende Formular aus und wir schicken Ihnen ein entsprechendes Mailing zu.

Erfolgreiche Umstellung

Wie geht es weiter nach SAP IS-U? Die Zwickauer Energieversorgung standen genau wie Sie jetzt vor dieser Frage. Für eine immer größer werdende Anzahl an Prozessen stand immer weniger Personal zur Verfügung. Gleichzeitig wurden kleinere Anpassungen im System regelmäßig zu großen IT-Projekten, die sowohl viel Zeit als auch Geld in Anspruch nahmen. Die Zwickauer Energieversorgung nutzte die Abkündigung als Chance, um neue Wege in die Zukunft zu gehen. Wie das gemeinsame Projekt ablief und welche Vorteile sich daraus für die ZEV ergeben, erfahren Sie in unserem Video.

Warum Wilken?

  • Unser Produktportfolio ist das breiteste am Markt
  • Wir haben ein Standardsystem, das sich durch individuelle Komponenten ergänzen lässt
  • Wir sorgen für nachhaltige Prozesskostensenkung
  • Es sind keine Schnittstellen notwendig - wir setzen auf Integrationen
  • Wir erarbeiten gemeinsam mit Ihnen Möglichkeiten, wie man bei Ausschreibungen und Entscheidungsvorlagen vorgehen kann
  • Die Nähe zu unseren Kunden und die persönliche Betreuung ist uns wichtig

Bestandteile Meter2Cash

  • SMGA
  • Submetering
  • Messdatenmanagement
  • Portal
  • Workforcemanagement
  • Heiz- & Nebenkostenabrechnung
  • Smart Billing
  • E-Marketing Suite
  • u.v.m.